MEIN EINSATZ FÜR DEN TIERSCHUTZ

Mandy und ich (Smilla) erlebten beide keine schöne Kindheit. Wir mussten in unseren ersten Lebensmonaten erfahren wie schrecklich und herzlos Menschen sein können.

 

Mich selbst hat man mit 7 Monaten wie ein Wegwerfprodukt im Tierheim abgegeben, und auch Mandy wurde mit 6 Wochen von Zigeunern in der Slowakei einfach auf der Strasse entsorg. Zum Glück hat sie die gute Seele Jozefina bei sich aufgenommen und aufgepäppelt. Sie hat sie gesund gepflegt, entwurmt, geimpft und sämtliche gesundheitliche Massnahmen ergriffen die nötig waren. Ohne sie wäre Mandy nicht mehr am Leben und hätte kümmerlich krepieren müssen.

Jozefina hat auch das Brüderchen von Mandy gerettet. Der kleine darf noch immer in ihrem Bergtierheim leben, ist gesund und munter und bekommt dort ganz viel Liebe und Zuneigung.

 

Hier erfahrt ihr mehr über den guten Engel Jozefina

 

Gerade weil wir selbst dieses Leid durchleben mussten, sind wir umso mehr stolz und dankbar, dass unsere Mamis sich, neben ihrem normalen 100% Job, in der Freizeit so oft wie nur möglich für den Tierschutz einsetzen.

Sie sind sich für keine Arbeit zu schade und packen mit an wenn Tierheime oder auch Privatpersonen  Hilfe benötigen.

Da aber auch sie leider nicht überall vor Ort sein können, helfen sie an anderen Orten einfach mit finanzieller Unterstützung. Durch die Übernahme von Tierpatenschaften habe ich so nun schon 6 Stiefgeschwisterchen bekommen. Es sind Hunde in einem Tierheim in Rumänien. Ob die mich alle mal besuchen kommen? hmm... muss Mami mal fragen.

Selbstverständlich gibt es durchs Jahr auch viele andere Notfälle bei denen meine Mamis immer wieder einen kleinen Zustupf zukommen lassen. Danke liebe Mamis!

 

 Hier sind meine Mamis ehrenamtliche Helfer